Montag, 2. Februar 2015

Die Eddi-Jacke

Darf ich vorstellen, das ist Eddi, Eddi der Eisbär.

Eigentlich lag er für mich unter dem Christbaum und sollte mir das Sitzen auf der Couch ein bisschen bequemer machen.
Eddi war ganze drei Tage bei mir, dann wurde er mir von drei heimtückischen und hinterlistigen Kindern entwendet, weil er so furchtbar flauschig und lieb ist. 
Und Eddi paßt auch auf, dass nachts keine Albträume und Wehrwölfe kommen, deshalb darf Eddi jetzt auch bei den Kindern bleiben. 
Neulich hab ich dann einen von diesen superflauschigen Baumwollteddystoffen gekauft und als die Kinder den erwischt und gestreichelt hatten, war klar, dass jetzt ein Eddi für jeden genäht werden mußte. 


Zufällig hatte mein Kind aber auch Bedarf an einer Jacke und noch zufälliger lag da ein Schnitt für eine Jacke in meinem Postfach, der Zippbert von Dino van Saurier. Und am Zufälligsten hatte ich auch noch einen ganz tollen Stoff mit Eisbären und Pinguinen da. Also fand ich es viel sinnvoller eine Eddi-Jacke zu nähen, als eine Eddi-Zucht aufzumachen.


Fälschlicherweise ging ich davon aus, dass diese Jacke eine gefütterte Winterjacke war. Auf die Idee, die Anleitung zu lesen, kam ich nicht. Ich legte los und bemerkte nach der ersten Anprobe (die Teile waren hier schon zusammengenäht), dass die Jacke wohl doch etwas eng werden könnte.

Also, innen und außen die Jacke wieder aufgetrennt und Seitenstreifen eingefügt. Paspeltaschen fand ich auch grad ganz nett dafür und auch hier hätte es nicht geschadet, mal kurz eine Anleitung dafür zu suchen. Aber das macht doch viel weniger Spaß als zu experimentieren.
Wo vor schon beim Stoffeinsetzen waren und noch ein paar Schnipsel Softshell übrig waren, habe ich den Eisbären damit noch ein wenig gefüttert und er wuchs auch noch ein bisschen an den Ärmeln und am Saum. Der Eisbär war sehr hungrig!


Der Eisbär hat zwar schon ein wunderbar dickes und kuscheliges Fell, aber so einen doppelten Windschutz konnte er schon noch gebrauchen. Und ein bisschen Gesellschaft von meiner Aldi-REflektor-Jacke hat er auch noch bekommen, damit man ihn auch sieht und fertig ist die Eddi-Jacke!


So und für all die schlauen Leute da draußen jetzt noch eine Preisfrage: 
Warum würden sich die Eisbären und die Pinguine auf der Jacke im wahren Leben niemals treffen?
Na, wist ihrs schon? 

Wenn nicht, fragt mal eure Kinder! 
LG 





Kommentare:

  1. Was für eine unglaublich schöne Jacke!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, was für ein Stoff und welche Arbeit. Ich hasse auftrennen. Aber manchmal muss es halt sein.
    Die Jacke würde mein Großer Dir sofort klauen: Pinguine liebt er und mit einem berühmten kleinen Eisbär teilt er sich den Vornamen.
    Wo gibt es denn den Stoff? Ist es ein (beschichteter) Jackenstoff?
    Und weil mit Deine anderen Psot auch gut gefallen, bleibe ich gleich mal als Follower hier.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      herzlich willkommen bei mir. Machs dir gemütlich! Willst du Kaffee und Kuchen?
      Unsere Kinder teilen sich offensichtlich nicht nur den Geschmack, sondern auch den Namen :-)
      Den Stoff habe ich von Stoffe Weigand aus Weyersfeld, es ist so ein beschichteter Regenjackenstoff und er war unverschämt günstig!
      LG
      Karin

      Löschen
  3. Hammerteil, suuuuperschön!!! wenn ihr mal rausgewachsen seid, würden wir uns gern zum auftragen anbieten! ;) genialer stoff, wo ist der her??? lg

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir!! Über das Auftragen können wir uns in ein paar Jahren unterhalten, mein Sohn wächst extreeeem langsam, eher gar nicht...
    Der Stoff ist hier in der Nähe aus Weyersfeld Stoffe Weigand und war ein echtes Schnäppchen!
    LG

    AntwortenLöschen