Donnerstag, 25. Mai 2017

nach dem Stoffmarkt

damit nach dem Stoffmarkt der Stoff nicht im Regal versauert, hab ich gleich mal ein bisschen angeschnitten. 

Für meine Tochter gab es die dringend notwendigen Leggins, die hoffentlich ein bisschen länger halten, als die alten. 

Mein Sohn hat sich wieder neue Unterhosen gewünscht. 
Natürlich wieder die Valentinos von Elsterglück, die trägt er einfach am liebsten. 
 
Und für meinen Neffen gab es noch ein Set mit den heißgeliebten Bulldogs drauf. 
Es war gar nicht so leicht einen Stoff mit den Fahrzeugen drauf zu finden, zur Zeit gibts ja eher Einhörner.  Aber meine Jungs haben sich ins Getümmel gestürzt und doch noch einen schönen Stoff gefunden. 
Daraus sind dann diese zwei Pullis und die Hose geworden. 
Eine passende Mütze gabs noch dazu. 


  
Der halbe Meter war damit komplett aufgebraucht. Bleiben schon keine Reste übrig.  


Schnitte
 Leggins: Freebock Housut von Metterschling und Maulwurfn
Shirt : Schaumzucker basic
Hose: Kid 5
Unterhose: Valentino von Elsterglück

1 2 3 4
 

Sonntag, 21. Mai 2017

vor dem Stoffmarkt - ne neue Jacke

Wenn der Stoffmarkt ansteht und dann auch noch zwei auf einmal, 
dann denkt man, man braucht ja eigentlich nichts, aber hingehen möchte man trotzdem. 

Also beruhigt man das Gewissen und vernäht vorher noch ein bisschen Stoff. 
Damit es auch ein bisschen mehr ist, habe ich eine Jacke genäht, innen gefüttert. 
Also hab ich gleich zwei Stoffe reduziert, Grund genug, wieder 5 Stoffe zu kaufen :-) 

Was ich viel seltener mache als Stoffe kaufen, ist Schnittmuster kaufen. Da kauf ich meistens nur eins, wenn mich das wirklich vom Hocker haut, oder ich denke, das brauch ich unbedingt und dann landet es doch auf der Festplatte. 

Diesmal aber nicht! 
 
 

Ich hab die Jacke gesehen, gekauft und gedruckt. 
Natürlich auch gleich zugeschnitten und genäht. 
 

Eigentich ist das Schnitttmuster für dehnbare Stoffe wie Sweat gedacht. Ich hatte auch einen dehnbaren Jeansstoff da, aber das Futter ist ein gut abgelagerter Baumwollstoff, der endlich zum Einsatz kam. 
 

In der Beschreibung stand, bei nicht dehnbaren Stoffen sollte man eine Nummer größer nähen, da ich aber schön am Vorderteil gemessen habe, dachte ich das passt schon und hab Gr 34 zugeschnitten. 

Fertig ist sie! 


Sie passt, könnte aber ein bisschen breiter hinten sein. Vorne dagegen überlappte sie ein ganzes Stück, also hab ich den Reißverschluss nicht vorne mittig eingenäht, sondern versetzt. 
Der aufliegende Reißverschluss wurde mit einem Streifen des Innenfutters verdeckt, das gibt nochmal einen Farbtupfer. 


Die Kordel, die ich zusätzlich eingezogen habe ist nicht im Schnitt vorgesehen, ich wollte die JAcke aber ein bisschen mehr auf Figur. 

Alles in allem bin ich total zufrieden mit dem Schnitt und werde wohl nochmal eine nähen, schließlich muss noch ein bisschen Stoff verbraten werden. 


Relativ schnell genäht ist der Schnitt auch noch und die Schnittführung ist auch mal ein bisschen anders.

LG


1 2 3



Schnitt: Casual Lady von Schnittherzchen

Donnerstag, 4. Mai 2017

meine neuen Jacken

Heute gibts was extravagantes 

eine außergewöhnlich tolle Jacke, 
denn ich durfte wieder mal Probenähen. 

Diesmal bei SHO! 
Silke hat schon mehrere außergewöhnliche Schnitte am Start, aber dieser hier ist mega! 

Die SHO!rt-Jacket

Wie der Name schon sagt ist es eine Kurzjacke, die zudem noch mit einem 
asymetrischen Vorderteil auffällt. 

Zugegeben, die Jacke ist nicht mal eben schnell genäht, zumindest nicht die erste. Aber die zweite ging schon deutlich schneller. Wobei ich eigentlich länger zugeschnitten habe als genäht. 

Ich fand es aber toll, wieder mal was anspruchsvolleres zu nähen und gerade mit den vielen Einsätzen, die man noch zusätzlich hervorheben kann ist diese Jacke devinitiv kein 08/15 Schnitt!

Aber langer Rede kurzer Sinn, hier kommen mal ein paar Bilder meiner zwei Jacken. 

Das ist meine Lieblingsjacke. Aus schwarzem Softshell mit blauen Einsätzen an den Schultern und Ärmeln. 
Und das beste an dieser Jacke ist, dass ich eigentlich gar nicht so überzeugt von meinem Kunstwerk war, aber ich bin noch nie so oft auf eins angesprochen worden wie bei dieser Jacke. 
Und witzigerweise waren es Männer, die die Jacke dreimal angeschaut und gefragt haben, ob die wirklich selber gemacht ist :-) 
Das hier ist die erste Jacke, die war praktisch zu üben :-) 
auch in schwarz, mit braunen Waschledereinsätzen. 

Diesen super Schnitt von SHO! bekommt ihr hier 

LG 

Dienstag, 18. April 2017

Es darf Sommer werden

Da hat es letzte Woche doch tatsächlich schon nach Sommer ausgeschaut und ich 
hab die T-Shirt-Produktion begonnen und dann kommt nochmal so 
ein Sauwetter. 

Aber vielleicht können wir die Sonne ja wieder hervorlocken. 

Meine neuen T-Shirts warten sehnsüchtig auf sie. 

Genäht hab ich den neuen Schnitt von Elsterglück
Vivienne!
Grundsätzlich ein T-Shirt wie jedes andere:
oben ein Loch, 
unten ein Loch 
und an den Seiten auch noch zwei. 


Aber so einen schönen Ausschnitt hat wohl kein anderes. 

Kommt daher, weil da ein paar Raffungen eingebaut sind in die hübsche Vivien. 

Eigentlich wird ja bei allen drei Raffungen Gummi verwendet, 
bei meiner zweiten hab ich aber mal eine Raffung, wie bei der Raffinessa, mit Tunnelzug gemacht, 
das mag ich total gern. 
Kein Wunder, dass das hier jetzt mein neues Lieblingsshirt ist. 

LG 


Dienstag, 4. April 2017

Meine Svala

Der Frühling kommt!! 

Die Winterjacke kann zuhause bleiben, jetzt reicht auch was dünneres zum drüber ziehen. 

Und da kommt die Svala ins Spiel. 

Deine Svala hab ich euch schon gezeigt, die hat meine Tochter bekommen. 

Jetzt hab ich auch eine für mich genäht, eine luftige, dünne aus leichtem Strickstoff. 

Total bequem und lässig. 
 

Für mich schon ein Lieblingsteil. 

Die Svala gibts aktuell auch noch mit 50% Frühlingsrabatt bei meine Herzenswelt

LG 

Dienstag, 21. März 2017

Ich bin Happy

Hi, ich bin Happy! 


Und ganz wichtig! 

Ich bin ein Einhorn! 

Meine Mama hab ich auch gleich mitgebracht, die ist natürlich auch ein Einhorn. 
Wir sind ein super Team und haben uns ganz doll lieb!

Uns gibt es als Applikation wie hier 

dann noch als Stickdatei 

und wenn ihr einen Plotter besitzt, dann könnt ihr uns auch aufbügeln. 

Ein paar schöne Sprüche habe ich auch noch im Gepäck. 

Und auf was ich ganz stolz bin: 
Mich gibt es sogar als Stoff! 
Ihr könnt mich also nicht nur irgendwo drauf machen, sondern gleich ganze Kleidungsstücke aus mir nähen. 
Na, werdet ihr da nicht auch happy? 

Und wenn ihr euch jetzt fragt, wo ihr mich finden könnt, 
dann hüpft doch mal schnell rüber zu Annas Stoffladen

Ich freu mich von euch vernäht zu werden .

LG 

Schnitt Filou von FeeFee 

Monsteralarm

Bevor jetzt Ostern gleich vor der Tür steht, muss ich mal noch schnell unsere Faschingskostüme zeigen.

Heuer hatten wir uns auf Monster geeinigt und ich hab sie dann auch gleich genäht. 
eineinhalb Meter von dem Zottel-Fell-Stoff hatte ich zuhause, der musste reichen. 
Der Stoff war hinten recht dünn, wabbelig und dehnbar, er war nicht ganz so schön zu nähen, aber zu tragen ist er dadurch recht angenehm. 

Das Kostüm besteht aus einer Kaputze, einem Bolero, dem Kleid und den Stulpen. 
Von den Schnitten her habe ich ziemlich alles zusammengepuzzelt, was ich gerade rumliegen hatte oder hab frei Schnauze zugeschnitten. 
Der Stoff hat auch wirklich gerade so gereicht. Bei zwei Stulpen musste ich die Reste noch zusammennähen, das sieht man bei dem Zottel aber glücklicherweise nicht. 
Einerseits wollte ich das Kostüm auch bei kälteren Temperaturen tragen können, daher hab ich den Bolero zum Kostüm genäht, aber andererseits wollte ich auch drinnen nicht total schwitzen oder ohne Kostüm dastehen, deshalb hab ich die Kaputze und die Jacke einzeln genäht und dann mit Knöpfen miteinander verbunden, so ist die Kaputze abnehmbar und auch einzeln tragbar. 
Bei den Augen hab ich Styroporkugeln genommen. Bei meiner Tochter musste es ganz schnell gehen, da hab ich die Augen einfah mit Edding aufgemalt und sie dann mit Uhu angeklebt. Bei meinem hatte ich mehr Zeit und hab die Kugeln mit Stoff und Pailletten überzogen, das sieht ein bisschen schicker aus. 
Alles in allem fand ich die Kostüme richtig gut geworden und dazu noch bequem und überall tragbar. 


Mal sehen, was nächstes Jahr dran kommt.