Montag, 6. Januar 2014

einfaches Kosmetiktäschchen?!

Nachdem sich das letzte Türchen bei Lillesol und Pelle geöffnet hatte und zum Nähwettbewerb aufgerufen wurde, war klar: Da mach ich auch mal mit.
Ein einfaches Kosmetiktäschchen krieg ich schon hin!

Aber es sollte mit Tasche sein, schräg verlaufend und eine Fuchs-Applikation sollte drauf. Gesagt - getan - ne, erst mal nicht, wir haben ja noch so viel Zeit! Aber immerhin blieb es bei meinen Vorstellungen.

Heute aber war es soweit, ich hab den Schnitt ausgedruckt und Töchterchen hat geschnitten, da hatte ich ja schon mal Zeit den Stoff rauszusuchen. Heute darf es auch mal der teure sein.  Der Fuchs war auch schnell ausgeschnitten und dann ginge los: Wir applizieren einen Fuchs über eine aufgesetzte Tasche und einen Reißverschluss hinweg - kein Problem, das mach ich ja schließlich fast jeden 528sten Tag und mein guter Freund der Nahtauftrenner war auch schon lange nicht mehr im Einsatz.
Manchmal sollte man sich vorher einen Plan machen, wann man was festnähen darf oder muß, bevor man etwas anderes festnäht, aber wie gesagt der Nahttrenner wollte auch was zu tun haben.
Letztendlich war der Auftrenner warmgelaufen und das Bild samt Reißverschluss und Tasche auf dem Außenteil und das Beste an dem ganzen war: Der Reißverschluss ging sogar auf und zu!

Danach wars ja fast einfach den Rest zu nähen: Nur noch oben den Reißverschluss einnähen, dabei ein paar Schichten zuviel mitnähen und wieder auftrennen und dann einmal außenrum! Also alles schön aufeinander gelegt und schön um die Ecken rumgenäht, sogar an die Wendeöffnung hab ich diesmal gedacht!

Als ich mir das dann so angeschaut hab, sah das komisch aus. Wieso hab ich die Ecken so mitgenäht? So ein Blödsinn! Also wieder mal auftrennen und die Ecken natürlich andersrum zusammennähen. Der Nahttrenner hat inzwischen das Schwitzen angefangen.

Dann endlich war es soweit - Wenden - jetzt kann nichts mehr schiefgehen, außer man vergießt den Reißverschluss vor dem Zusammennähen ein bisschen zu öffnen.
So ein Gefummel - der Reißverschluss war ganz geschlossen und der Schieber logisch auf der anderen Seite. Aber auch das hab ich dann doch noch hingekriegt. Noch schnell Wendeöffnung schließen und anschauen, was man vollbracht hat :

Kommentar meiner Tochter: Warum hast du da keine Henkel dran gemacht?



Ist aber doch, abgesehen von den Henkeln,  eigentlich ganz gut geworden!
AWenn ich also wieder mal Sonntagnachmittag nichts besseres zu tun habe, dann werd ich wieder so eine Tasche nähen, dann natürlich mit Henkeln! 
Jetzt aber ab damit zum Wettbewerb.

Kommentare:

  1. Die ist ja zuckersüß! ♥ Wie niedlich der Fuchs den Igel anguckt! Wo gibt's denn diese Applikation? Und wie sieht eigentlich die Rückseite aus? LG

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, die ganze Arbeit hat sich aber definitiv gelohnt, die Tasche ist großartig und soo niedlich :-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  3. TOTAL SÜSS geworden :)... Da drück ich dir mal meine Däumchen :)

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  4. wow, die ist der hammer! da hast du sicher chancen auf den sieg! ne ganz tolle tasche!

    AntwortenLöschen