Dienstag, 23. Dezember 2014

süße kleine Weihnachtsengel

Hallo Schwesterherz,
 ich hab da mal was gebastelt!


Meine Schwester verschenkt zu Weihnachten in ihrem Haus an die Mitbewohner immer eine klitzekleine selbst gemachte Kleinigkeit . 
Die alten Damen warten jedes Jahr schon darauf. 

Dieses Jahr ist uns irgendwie nichts eingefallen. Sie wollte es schon fast ausfallen lassen. 

Mein Vorschlag war ja, so kleine Engel aus Korken zu basteln, hinten aus Federn zwei Flügel dran und oben eine kleine Holzkugel, aufgespießt auf einem Heiligenschein. 
Solche Engelchen hab ich neulich in einem Buch gesehen. 

Das Schwesterherz wollte aber etwas Essbares verschenken, also habe ich überlegt....

Den Korken hat man schnell durch ein Waffelröllchen ersetzt. 

Für die Federn wollte ich erst Plätzchen backen, das hätte aber ein bisschen lange gedauert, also habe ich Zucker geschmolzen und und diesen ein bisschen Flügelartig aufs Backpapier drapiert. 

Den Rest hab ich kreuz und quer auf dem Blech verteilt und hinterher in Stücke gebrochen. 

Für den Kopf kann man selbstverständlich auch fertige Kugeln nehmen, aber die sind ein bisschen groß und selbst gemachte sind auch recht gut.
Also gabs noch schnell selbst gemachte Raffaellos als Kopf. 

Als Unterlage nimmt man ein flaches Plätzchen, selbstgemacht oder gekauft.

Alles mit ein bisschen Klebstoff (fester Zuckerglasur) zusammenkleben und schon die die kleinen süßen Weihnachtsengel fertig. 

Bis auf den heißen Zucker kann man das auchnoch ganz schnell mit Kindern machen. 

Da vergeht die Zeit auch viel schneller, bis das Christkind endlich kommt. 


1






Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, Engel zu verschenken, vor allem, wenn sie aus solchen Leckereien bestehen!
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön Schwesterherz - HDL

    AntwortenLöschen